— Der Inventing Room!

Neue Aufgaben

Ab dem 1. August habe ich einen neuen Job: Ich beginne ein Volontariat beim Heise Zeitschriften Verlag in Hannover. Kennt ihr sicher – vom Newsticker von heise online oder der c’t. Insbesondere darf ich mich dort in der Redaktion des Sonderhefts hardware hacks (und der zugehörigen Website) betätigen, also über die Themen schreiben, die ich auch bisher bei bausteln und im Bereich der Make-Bücher für O’Reilly bearbeitet habe.

Das freut mich sehr – und gleichzeitig bedauere ich es natürlich auch, nach 12 Jahren meinen Lebensmittelpunkt aus Berlin weg nach Hannover zu bewegen. Ich werde aber oft genug versuchen, in Berlin zu sein (Bahncard 50 ist bereits vorhanden), denn ohne meine Freund_innen hier wäre das Leben doch gleich viel leerer.

Drei Wochen habe ich jetzt noch, um organisatorisch einiges zu Ende zu bringen – und natürlich, um den Sommer hier (sofern das Wetter mitspielt) zu genießen. Wer mich in letzter Zeit zu wenig gesehen hat, sollte sich jetzt einfach mal melden. 🙂

10 comments
  1. […] Neue Aufgaben […]

  2. Trupedo_Glastic says: 10. Juli 201213:44

    Hey, herzlichen Glückwunsch! Vielleicht begegnen wir uns vorher ja doch nochmal…

  3. Milenskaya says: 10. Juli 201213:47

    Freut mich für dich. Ehrlich. Auch wenn alle über Hannover abkotzen: es ist nur 1,5 Stunden ICE-Fahrt von Berlin entfernt und es gibt da echt n paar schöne Ecken. Weißt du schon in welche Ecke du hinziehst?
    Glückwunsch und viel Erfolg!

    • philip says: 10. Juli 201213:52

      Na, ich hab zwei Angebote, was das Wohnen angeht und muss mich im Laufe der Woche etwas mehr damit beschäftigen. Das wäre dann aber in Linden bzw. knapp noch Mitte.

  4. SimSullen says: 10. Juli 201214:26

    ich hab mal den flattr button gedrückt… wegen volontariat und so. abgesehen davon, viel spaß und viel erfolg da drüben! 🙂

  5. Moellus says: 10. Juli 201217:19

    maximale Erfolge!

  6. Name *searchparty says: 10. Juli 201217:55

    Oh, Linden ist doch das, wo ich neulich war. Linden-Süd kam mir ein bisschen so vor wie Neukölln, bevor die Hipster kamen.

    Viel Erfolg, klingt nach ’nem guten Job!

  7. riotmango says: 11. Juli 201212:59

    noiiiiiin! aber ich wünsche bestes gelingen & einen tollen jobanfang! 🙂

  8. Jürgen Kuri says: 9. August 201216:21

    Na, hoffe, Du hast Dich schon halbwegs eingelebt und wir quälen Dich im Newsroom nicht zuuuuu sehr 😉

  9. Henning says: 9. August 201221:05

    Glückwunsch.
    Und: gibt schlimmere Orte. Hab’s 20 Jahre dort ausgehalten. 🙂

Submit comment